Vermittlung Haushaltshilfen
Gesundheit

Stress adé: Tipps für einen gesünderen Alltag

Wahrscheinlich jeder kennt das Gefühl, wenn der Tag mehr Aufgaben als Stunden hat. Es gibt so viele Dinge, die noch schnell erledigt werden müssen. Wie schafft man es, in all dem Alltagsstress die Nerven zu behalten und wieder in einen entspannten Zustand zurückzukommen? Diese Fragen werden in folgendem Blogbeitrag erläutert.

Was Stress ist und wie er entsteht

Stress ist zunächst eine Reaktion des Körpers auf psychische und physische Belastungssituationen. Der Körper schüttet dabei Stresshormone, wie Adrenalin, in hohen Mengen aus, wobei die Handlungsfähigkeit erhöht wird. In Folge dessen, läuft der Körper auf Hochtouren, was zunächst auch etwas Gutes ist. In akuten Gefahrensituationen kann der Mensch so schnell reagieren, zum Beispiel bei einem Brand in der Wohnung.

Wann Stress zum Problem wird

Anders sieht es aus, wenn Stress als Dauerzustand erlebt wird, dann kann er nämlich sehr gefährlich für den Körper und die Psyche werden. Durch erhöhten Leistungsdruck, Belastungen, Ängste aber auch durch zu viele Reizwahrnehmungen im Außen, wird das Stresshormon Cortisol ausgeschüttet, welches in hohen Mengen das körperliche und psychische Wohlbefinden negativ beeinflussen kann. Man spricht in diesem Zusammenhang vom sogenannten Distress, also negativem Stress. Der anhaltende negative Stress kann sich dabei beispielsweise durch folgende körperliche Symptome äußern:

– starkes Schwitzen
– Herzrasen
– Herzinfarkt
– erhöhter Blutdruck
– Magen-Darm-Beschwerden
– innere Unruhe
– Schlafstörungen
– depressive Verstimmungen
– Kopfschmerzen
– Muskelverspannung
– Tinnitus
– Angststörungen

Was man gegen Dauerstress tun kannVermittlung Haushaltshilfen

Wichtig ist zunächst, die Ursache des Stresses ausfindig zu machen. Es gilt daher, genauer hinzuschauen, was einen überhaupt stresst. Die Ursachen können hierbei zum Beispiel in der Familie, im Beruf, im Bereich Finanzen oder auch in der Freizeit liegen. Beim Thema Freizeit kann zum Beispiel ein Grund für den Stress sein, dass man zu viele Hobbys gleichzeitig hat und am Ende nicht weiß, wie man alles schaffen soll.

Nachdem man die Ursache für den Stress gefunden hat, gilt es nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen, die potentiellen Stressquellen angenehmer zu gestalten oder gar zu reduzieren. Wichtig hierbei ist, auch den Stressabbau nicht zum Stressfaktor werden zu lassen. Auch hier sollte man den Druck herausnehmen und langsam daran arbeiten den Stress abzubauen.

Lösungen gegen den Stress im Alltag sind beispielsweise:

– Freunde und Verwandte um Hilfe zu bitten,
– Entspannungsmomente zu schaffen,
– entspannende Routinen einzuführen,
– Zeitmanagement zu überarbeiten,
– Finanzplan zu erstellen,
– bewusst Auszeiten zu nehmen,
– Yoga oder Meditationen,
– Aufgaben abzugeben,
– lernen „nein“ zu sagen,
– Verabredungen abzusagen oder auch
– die Vermittlung von Haushaltshilfen in Anspruch zu nehmen.

Besonders, wenn viele Termine geplant sind oder wenn man die Betreuung einer weiteren Person übernommen hat, kann die Vermittlung von Haushaltshilfen eine sehr gute Option sein. Hierbei wird einem viel Arbeit abgenommen und Zeit gespart.

Bei akuten Stresssituationen, kann es helfen bewusst durchzuatmen, sich zu bewegen und frische Luft zu schnappen.

Kommentare deaktiviert für Stress adé: Tipps für einen gesünderen Alltag