Nehmen Sie Rücksicht auf die Rückengesundheit Ihres Hundes – Orthopädisches Hundebett hilft

Das orthopädisches Hundebett ist dafür gedacht, sich dem Körper Ihres Hundes perfekt anzupassen. Die besonderen Materialien, die bei der Herstellung verwendet werden, belasten den Rücken des Hundes auf keine Weise. Die Wirbelsäule wird somit beim Schlafen oder Liegen nicht abgespannt. Damit handelt es sich um ein perfektes Produkt für unseren Gesundheits-Blog.Schlafender Hund

Memory Foam

Das Schlüsselwort zum Erfolg des orthopädischen Hundebettes ist „Memory Foam“. Das Bett besteht nämlich aus einem Formgedächtnis-Polymer, bzw. Visco Schaum. Die Anpassung wird optimiert durch den Druck und der zusätzlichen Körperwärme. Das orthopädische Hundebett vermeidet Störungen der Durchblutung und bietet eine perfekte Position zum Schlafen. Visco Schaum ist durch eine hohe Lebensdauer gekennzeichnet. Die Wirbelsäule wird ausgelastet.

Pros und Contras eines orthopädischen Hundebetts

Der größte Vorteil liegt in der optimalen Anpassung an den Körper des Hundes. Visco Schaum ist zudem langlebig sowie haltbar. Die Auflagefläche wird außerdem erweitert. Die Wirbelsäule wird nicht belastet. Ein orthopädisches Hundebett ist perfekt, um Rückenschmerzen vorzubeugen und Schmerzen zu verringern. Ein orthopädisches Hundebett ist vor allem für ältere Hunde ein Segen. Der Nachteil kann im Preis liegen. Dieser fällt natürlich beim orthopädischen Hundebett höher aus als für ein normales Bett. Darüber hinaus ist ein orthopädisches Hundebett für Hunde, die einen aktiven Schlaf besitzen, nicht zu empfehlen.

Richtige Maße des Betts

Ein Hundebett soll so werden, dass sich der Hund komplett ausstrecken kann, ohne dass dabei ein Körperteil über die Kante reicht. Viele Anbieter stellen Hundebetten nach dem Schema XS, S, M, L, XL und XXL her. Eine Orientierung, die den meisten zumindest bisschen hilft. Man sollte den Hund allerdings abmessen und noch 25 Prozent dazurechnen.

Die passende Form und das richtige Material

Die Säuberung eines orthopädischen Hundebetts ist mühelos, soweit nicht viele Nähte und Kanten existieren. Die Form ist hierbei gar nicht so wichtig, ausschlaggebend es nämlich lediglich die Größe. Für das Obermaterial sollte man etwa Cordura, Velour beziehungsweise Plüsch auswählen. Das Hundebett sollte auf keinen Fall zu sehr rutschen.

Der geeignete Standort

Das Hundebett sollte nicht direkt an der Haustür, in Zimmern mit viel Verkehr, an Lautsprechern oder in einem Durchgang liegen. Wichtig ist, dass die Sonne nicht unmittelbar auf das Hundebett strahlt. Das Hundebett sollte an einem ruhigen Platz platziert sein.

Von großer Bedeutung bei orthopädischen Hundebetten ist die Qualität. Das bezieht sich sowohl auf die Materialien wie auch auf dessen Weiterverarbeitung. Ein orthopädisches Hundebett sorgt für einen gesunden Schlaf des Hundes und lässt Müdigkeit sowie Schmerzen nicht zu.