Wenn ein Treppenlift nur für kurze Zeit benötigt wird, ist es die bessere Alternative zum Kauf eines solchen Geräts. Denn der Kauf ist sehr teuer, obgleich die Krankenkassen einen Treppenlift-Einbau fördern. Unabhängig von der finanziellen Situation, lohnt es sich den Treppenlift zu mieten lediglich bei einer  Mietdauer von höchstens  3 bis 4 Jahren. Nach dem 5.  Jahr ist die Neuanschaffung meist wesentlich kostengünstiger als de Miete. In der Regel gilt folgendes: Je länger ein Treppenlift gemietet wird, desto  weniger rentabel wird das Mietmodell.

Einen Treppenlift  mieten hat einige Vorteile.

Vorteile beim Treppenlift mieten:

– kurzeitige Überbrückung von Mobilitätseinschränkungen (z.B. nach einem Unfall).

– Geringere fKosten gegenüber dem Neukauf.

– überschaubare, konstante, monatliche Kosten.

– volle Gewährleistung in der Zeit der Miete.

– Bezuschusst von der Pflegeversicherung der Krankenkassen.

– kostenlose Demontage am Ende der Mietzeit.

 

Kosten und Mietpreise beim Treppenlift mieten

Einen Treppenlift zu mieten lohnt nur für eine überschaubare, kurze Zeit. Deshalb sollten Sie die Mietpreise der verschiedenen Anbieter vergleichen und auf andere  Kostenfaktoren wie Stromverbrauch zu achten. Im folgenden erläutern wir Ihnen hier einige Details. Die Prospekte der Anbieter und Hersteller versprechen den Treppenlift mit der Miete „Ab günstige 49 EUR pro Monat“. Im Schnitt liegen die Kosten für die Miete zwischen 50 und 150 EUR , hinzu kommt noch die einmalige Anzahlung von ca. 50% Prozent des Kaufpreises

Diese Anzahlung enthält meist die Lieferung und auch die Montage des Treppenlifts. Die Schienen sind in der Regel die teuerste Komponente eines Treppenlifts und diese müssen individuell neu hergestellt werden. Zuzüglich zur monatlichen Miete  kann demnach eine Einmalzahlung von etwa 3000 EUR hinzukommen.

Die Treppenlift Miete und alle weiteren  Kosten können inzwischen kostenlos und unverbindlich beim Anbieter erfragt und verglichen werden.

Holen Sie sich also immer mehrere Angebote ein. Es sind sicher Preisdifferenzen und unterschiedliche technische Lösungen zu verzeichnen.  Vergleichen Sie dabei jeden einzelnen Posten.

Hier geben wir Ihnen eine Checkliste zur Hand:

Checkliste für die Treppenlift Miete:

  1. Nehmen Sie die Fachberatung des Anbieters in Anspruch.
  2. Achten Sie beim Treppenlift mieten auf eine günstige monatliche Rate.
  3. Nur eine kurze Mindestmietdauer bis max. 3 Jahre Lohnt sich!
  4. Achten Sie auf eine geringe Einmalzahlung welche die Lieferung sowie die Montage beinhalten soll und max. 50 Prozent des Kaufpreises nicht überschreiten sollte.
  5. Wie gut ist der Kundenservice wie lange ist die Garantie?
  6. Was kostet die Wartung und der Reparaturservice?
  7. Ist die Rücknahme des Treppenlifts kostenlos?
  8. Besteht die Möglichkeit der Laufzeitverlängerung der Miete?
  9. Lassen Sie sich über Zuschuss- und Fördermöglichkeiten der Pflegekasse vor dem Treppenlift Mieten aufklären.

Wenn Sie alles richtig machen ist so ein Treppenlift eine hilfreiche Einrichtung!